Silver25® - Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Gesundheitstextilien

Kurze Auszeit bitte! Liebe Kunden, Sie können wie gewohnt Ihre Bestellung auslösen. Wir liefern ab 22.05.2021 wieder zuverlässig an Sie aus.

Neurodermitiswäsche

Personen, die an Neurodermitis oder Schuppenflechte leiden, haben besondere Ansprüche an ihre Wäsche. Neurodermitiswäsche kann bei beiden Krankheitsbildern Linderung verschaffen, obwohl grundsätzlich die beiden Erkrankungen wesentliche Unterschiede zueinander aufweisen. Während Psoriasis nichts mit einer Allergie zu tun hat, kann dies bei Neurodermitis sehr wohl eine Rolle spielen. 

Silbertextilien verschaffen Linderung

Silbertextilien sind sowohl für Betroffene, die unter Schuppenflechte leiden, als auch für solche, der immer wieder mit Neurodermitis zu kämpfen haben, geeignet. Während sich die Psoriasis vor allem durch eine starke Schuppung der Haut ausdrückt, die allerdings nicht juckt, geht es bei Neurodermitis um eine starke Austrocknung der Haut. Auch als atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis bezeichnet, kommen meist starke Medikamente wie Kortison in der Behandlung zum Einsatz. Silberwäsche kann hier eine gute Alternative darstellen, denn die Silberpartikel wirken antibakteriell und entzündungshemmend. 

Neurodermitiswäsche gibt es für alle Personengruppen

Da auch schon Kleinkinder und Babys an Psoriasis leiden können, ist es wichtig, bereits früh auf Silberwäsche zurück zu greifen. Neurodermitiswäsche für Babys zeigen sich sehr weich in der stofflichen Verarbeitung und überzeugen durch ihre hervorragende Wirkung, die den Kleinen einen angenehmen Alltag beschert. Ein atopisches Ekzem bzw. die Neurodermitis kann zu starkem Juckreiz führen, der viele dazu veranlasst, sich kratzen zu wollen. Damit entsteht ein gefährlicher Kreislauf, den die Betroffenen durch Tragen entsprechender Silbertextilien unterbrechen können. Dazu ist Neurodermitiswäsche für Herren aber auch Neurodermitiswäsche für Damen hervorragend geeignet, wobei die Linderung nicht nur kurzfristig einsetzt, sondern auch dauerhaft wirken kann.

Schädliche Bakterien werden gestoppt

Wer auf Silberwäsche bzw. Silbertextilien setzt, baut auf die antiseptische Wirkung dieses natürlichen Rohstoffs. Dieser verhindert bzw. stoppt die Entstehung und das Wachstum schädlicher Bakterien, womit Schuppenflechte und ein atopisches Ekzem eingeschränkt und sogar ganz beseitigt werden kann. Die Haut beruhigt sich, womit die Silberwäsche auch dazu beiträgt, dass der Juckreiz nachlässt und die Rötungen zurück gehen.